Bützow : Theaterstück: Komasaufen auf Klassenfahrt

nnn+ Logo
Aufführung im Musikraum: 24 angehende Erzieher haben gestern im Musikraum der Käthe-Kollwitz-Schule in Bützow zwei Mal ihr Stück „Eine Fahrt ins Blaue“ aufgeführt. Davor hatten sie es in der Beruflichen Schule und in der Inselseeschule in Güstrow aufgeführt.
Aufführung im Musikraum: 24 angehende Erzieher haben gestern im Musikraum der Käthe-Kollwitz-Schule in Bützow zwei Mal ihr Stück „Eine Fahrt ins Blaue“ aufgeführt. Davor hatten sie es in der Beruflichen Schule und in der Inselseeschule in Güstrow aufgeführt.

Angehende Erzieher führen „Eine Fahrt ins Blaue“ auf und diskutieren mit Schülern und Lehrern

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

nnn.de von
21. März 2019, 12:00 Uhr

Klassenfahrt, Lagerfeuer, Mädchen und Jungen, jede Menge Alkohol: Wer kennt das nicht? Diese Situation haben angehende Erzieher aufgegriffen, um in einem Theaterstück auf Alkohol-Missbrauch hinzuweisen. ...

lehsaKnt,afrs eaeurrL,fge eähMcdn udn ,gunnJe deej Mgnee lklhAoo: Wre nktne ads ni?thc seDei ioiaStutn naebh gneeednah Eihzrree fagreiefn,ufg um in meine Ttchrtüaekes afu rls-AhbcsauoihlkMo .eisnnhuweiz

ioanJl grHwita tshte mi lncmitpRhae fua red en,hüB ien ierftenS heipalMctper tntren esi vom lku.imubP eiD nnageedeh rnreziiEhe sti ibs 1520 bltses ruz iogenaRnel lcuSeh äKhet„ wzK“tlloi in ztwüBo g.enggean tJezt nütkdgi sei im rsMuamuik sda eTüteskhcrta eE„in atrFh sni le“Bau .an mU eienn lgesutin uulfAsg ghte es ni dre fegnoledn eestvieirDdrluetn baer ticn:h Der tiTel sed cükSst sit lgioetdp,epud endn er tlesip auf luAMchbaiso-kohrsl ufa reeni rshtaaenlKsf a.n

iDe bneide tnueenn enaKssl legneovfr asd üSktc kmfes:marau eEin ujeng Frau tdteue zu ngeinB ,na dsas edi rhFat ein üsble denE anh.m Im cRikükblc neesh dei ücer,Slh wie eni nhädeMc ins maKo llftä dnu ien uengJ ttib.rs

h„Bao, tsi das giwi“ge!llna ip,Thycs eisde Äßrnuuge niese etuibdrneenpre cselhrSü ufa red hüB.ne wntroAt neier nea:Kaseimsarnkdl rA,tel„ nie .ükGcl hIc ahbe nus ungeg tfofS oebr“.stg

eDi zehrEeir in pes uaf erd hüBne nennek shic in rde ltnkauele egspJaurdenhc ,aus wie rGti ,pKowolp hltrSpoienrer an edr oganRnilee c,hleuS ni erd sinDoiukss pesätr m.ebrekt ndU ied ejnngu eleDrrsalt abnhe die Rolnle b,euarsarteeethgi edi in so hencarm aKesls uz fdnine snid: aD ist erd ,rebetSr edr gnJeeudr,la ide ,cönhSe red oudbirBedly dun so e.rtwie

neiE hntKlss.faare iZew äehndMc idsn uiertenAseß. inEe der beedin tis atgurir, liew sie k,dnte eihr irnndeuF tertlue fua ieenr tPayr eegcsrhetnau imt med ,Jnegun end ies tbsels r.tbegeh uaifranhD nirttkeb eis shic am re.aeLgefru ntäsZhcu eimranti nvo ierne ilC,ueq am nedE lanlei – dun ma ehsntäcn eoMrng rdwi sie isre.stmv eSi ist mi ,amKo der Junge ztsrüt eib dre Sheuc nahc irh imt mde pKfo ufa einen tinSe und irtb.ts

asD ehidjcglenu kuiPmulb its tsrigßlnöeet bfnfeet.ro llr:Ainesgd iterBse nehz Mtneiun cnah dem nenigB rde uuhgnürfAf dreeten nud latehcn eeigin Jnnueg uas ned dbinee eznetlt R.eenih

aiSsenireculhp auiJs Snmader rdiw thceu:ild „So saw onv kts!rleoeps Ihr watr nie ekubsrdnaan i!lkb“uPum hiLerern irtG pwolKop nennt sad hneeVratl neierig nersllNsäeutk l,öh“ngmiuc„ läkterr se nand brae os: Mheacn keurtlläNnses htetnä chsi hfchnocesltiif tlebss e.ankntr reßmAdue hgee se eenb uaneg os na den hleScnu z.u aD„s ist eid äa.tlie“Rt

Dnna earb hgte es asn cem.Enhgtaei uilJa nSramed illw wss,eni awmru ehgtlac ewudr. iEn eJugn rkätrl:e E„s sti luigts, chis ninee Bnrenktueen uuk“ncgza.en hElci,hr mgu.ti Udn ufa die rFega, ewr ocsnh lienam nenie msirFsli teblre aehb, neegh edi eAmr nov 14 lühecrSn ohch. rbeA chua ebi riene nLheirer und ngiinee asu edr perpreueatT.hg

Ein uegJn ct,hetrebi re esi eensi rsnoeMg uaf ierne eanionnistIvtst ehcgwut.faa ieZw loeli.rmP Da„ ehab hic nagz ncöhs swa n“ret,gle ibgt er meigütfir u.z iDe uenRd ge,zit sads asd Damra die Lesewltebn der eclrhSü dfentfre tregsaltlde a.ht

ndU Ktnair piihl,Pp hienLrer an erd echeliuBrfn hucSle in Grwüs,to atgs nahc rde nufurAfhüg eds samar:D asD„ tis aj icklirwh red Abrlamut neise nejde rsealhsseKe.nrl saD sti nazg hna nr“.ad Dei rpeuTp ath lsao uach ide wsetLelben der nPgäedaog slriceshita gls.reatetdl chcheliSßil hta ise aj bitrese ide eernda etieS nneteegenrln.k

zur Startseite