Wolken : Schnäppchenjäger im Visier

nnn.de von
11. April 2019, 05:00 Uhr

Wenn der Frühling kommt, sprießen nicht nur die Blumen aus der Erde, sondern auch wieder zahlreiche Flohmärkte in der Region. Zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, lädt Reinhard Sugge zum Kramen, Trödeln und Feilschen zu sich nach Wolken ein. Und am Sonnabend, 13. April, ist es wieder soweit. Dann verwandelt sich sein Grundstück an der Schwaaner Straße, vielen auch als alte Fahnenfabrik bekannt, wieder in ein Mekka für Schnäppchenjäger. Los geht es um 9 Uhr.

Wer bei seinem heimischen Frühjahrsputz auf dem Dachboden oder im Keller noch Trödel jedweder Art findet, der kann auch noch einen Stand anmelden. Gebühren werden dafür nicht fällig. Anmeldungen dafür sind bei Reinhard Sugge unter der Telefonnummer 038461/59 49 27 möglich.

Sogar an Miet-Toilette gedacht

Unter dessen hat sich auch der Musiker Klaus Schröder aus Lübzin angemeldet. Nur die Uhrzeit steht noch nicht genau fest. Auf jeden Fall will er dem bunten Markttreiben mit seinem Alphorn und der Trompete weiter einheizen.

Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Reinhard Sugge regt schon mal den Appetit der Schnäppchenjäger an: „Es wird Kaffee, Kuchen und Bratwurst geben.“ Sogar an eine Miet-Toilette hat der Wolkener gedacht. Auch ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Das einzige, was er nicht planen kann, dafür umso fester die Daumen drückt, ist das Wetter: „Hoffentlich gibt es Sonnenschein.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen