Diagnose Krebs : Austausch in Güstrow

nnn.de von
24. April 2019, 05:00 Uhr

Güstrow | Betroffene von Krebserkrankungen sind am 29. April zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen. Das Treffen findet um 15.30 Uhr im Güstrower Awo-Mehrgenerationenhaus am Platz der Freundschaft 3 statt. Ohnmacht, Angst und Traurigkeit – diese Gefühle werden bei vielen Betroffenen und deren Angehörigen nach der Diagnose Krebs ausgelöst. Zudem sind medizinische Behandlungen wie Bestrahlung, Chemotherapie und Operationen eine schwere Belastung. Doch mit wem soll man reden – mit Ärzten, mit der Familie? Gar nicht selten schweigt der Betroffene, um seine Angehörigen nicht zu belasten. Informationen und der Austausch unter Gleichbetroffenen können helfen. Selbsthilfe ist kein Therapieersatz, dient aber als Ergänzung und wichtiger Stützpfeiler. Informationen bei der Kiss, Telefon 03843/7761037, E-Mail kiss@diakonie-guestrow.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen