Benitz : Im Einsatz für die Gemeinschaft

Sie halten den Verein am Laufen: Anke Sperling (Finanzen), Katrin Sperling (Schriftführer), Antje Rädel, Dr. Kathrin Naumann, Norbert Schumacher (Inventarverantwortlicher), Jana Assmann (Veranstaltungsverantwortliche), Sebastian Fischer (Sport), Franziska Mohsakowski (v.l.).
Sie halten den Verein am Laufen: Anke Sperling (Finanzen), Katrin Sperling (Schriftführer), Antje Rädel, Dr. Kathrin Naumann, Norbert Schumacher (Inventarverantwortlicher), Jana Assmann (Veranstaltungsverantwortliche), Sebastian Fischer (Sport), Franziska Mohsakowski (v.l.).

Der Verein „Miteinander“ Benitz-Brookhusen feiert am Sonnabend sein 25-jähriges Bestehen

von
06. Februar 2020, 05:00 Uhr

Das passt doch gut zusammen. Am Sonnabend, feiert der Verein „Miteinander Benitz-Brookhusen “ sein 25-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum fällt zur großen Freude aller Mitglieder auch noch in das Jubiläumsjahr 750 Jahre Benitz und ist somit eines der Höhepunkte auf dem Programmzettel der Organisatoren.

Dr. Bernd Heilmann (69), Hochschullehrer an der Uni Rostock i. R. und seit 27 Jahren in Benitz lebend, stellte auf der ersten Festsitzung zum Jubiläumsjahr fest, dass das gesellschaftliche Leben im Dorf in den Jahren von 1989 bis 1994 völlig zum Erliegen gekommen sei. „Es gab für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in den Ortsteilen Benitz und Brookhusen fast keine kulturellen und sportlichen Aktivitäten. Die soziale Interaktion erfolgte ausschließlich auf nachbarschaftlicher Ebene. Nur die Feuerwehr erfüllte mit den benachbarten Wehren ihre Aufgaben“, so Heilmann.

Diese Situation änderte sich 1995 mit der Gründung des Vereins „Miteinander“ Benitz-Brookhusen. Seine vorrangige Aufgabe sieht der Verein insbesondere in der Aktivierung der dörflichen Traditionen, in der Entwicklung der Freizeitangebote, in der Organisation von sozialer Betreuung älterer Bürger, Behinderter und Bürger mit sozialen Problemen und im Erhalt und der Pflege des Gemeindezentrums und seines Umfeldes. Heute zählt der Verein über 70 Mitglieder. Dazu gehören auch die Fußballer von Traktor Benitz, die seit 2018 erfolgreich in der Freizeitliga spielen.

Vorsitzende des Vereins ist Dr. Kathrin Naumann, ihre Stellvertreterin Franziska Mohsakowski. Anke Sperling kümmert sich weiterhin um die Finanzen. Sie ist eines der Gründungsmitglieder. Naumann löste nach der jüngsten Mitgliederversammlung Antje Rädel ab, die nicht wieder antrat, dem Verein aber treu bleibt. „Wir bedanken uns herzlich bei Frau Rädel für ihr Engagement in den vergangenen Jahren“, sagt Franziska Mohsakowski stellvertretend für alle Mitglieder. „Sie hat den Verein mit ihren Ideen und dem nötigen Know-How sehr bereichert.“

Zweimal im Jahr gibt der Verein die Zeitung „Dorfstraße 1“ heraus, war weiter von Dr. Bernd Heilmann zu erfahren. Hier berichtet der Verein über seine Arbeit, stellt Bürger der Gemeinde vor, resümiert über das vergangene Halbjahr und orientiert auf künftige Termine.

Heute sagen die Menschen hier in der Gemeinde: Es lebt sich gut in Benitz-Brookhusen. Dank des Vereins und seiner guten Zusammenarbeit mit allen Einrichtungen und Vereinen der Gemeinde hat sich viel bewegt in der Gemeinde in den letzten 25 Jahren. Deshalb soll am Sonnabend um 19 Uhr im Gemeindezentrum dieses Jubiläum auch zünftig gefeiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen