Schwaan : Schmierereien in Schwaan

Besprühtes Wartehäuschen: Unbekannte wüteten am Schwaaner Bahnhof.
Besprühtes Wartehäuschen: Unbekannte wüteten am Schwaaner Bahnhof.

Ärger am Bahnhof: Unbekannte sprühen Graffiti

von
26. Dezember 2019, 19:00 Uhr

Der Ortsansässige, der täglich für den Arbeitsweg die Bahn nutzt, der kennt die Abfahrtzeiten am Schwaaner Bahnhof auswendig. Alle anderen schauen auf den Fahrplan. Ärgerlich nur, wenn dieser nicht mehr lesbar ist, weil Unbekannte Sprayer ihr Unwesen getrieben haben. „Am Bahnhof sind leider zum Teil großflächige Graffiti angebracht worden“, teilt der Schwaaner Wolfgang Matuschek mit. „Dies nimmt mittlerweile Formen an, die wir nicht mehr tolerieren können.“ Wolfgang Matuschek schickte Fotos mit, die die Schmierereien belegen. Sowohl am Wartehäuschen als auch am Unterführungsstand sind Graffiti erkennbar. Der Schwaaner teilte zudem mit, dass die Bahn alles dokumentiert und die Kripo Ermittlungen aufgenommen habe. Kurios: Weder bei der Bundespolizei – die in der Regel bei Sachverhalten an Bahnhöfen zuständig ist –, noch im Revier Bützow und im Polizeipräsidium Rostock war der Fall bekannt. Beamte aus dem Bützower Revier fuhren gestern nach Schwaan, um sich ein Bild zu machen, eine Anzeige gegen unbekannt aufzunehmen und den Fall der Bundespolizei zu übergeben. Neben den Graffiti wurden vier fehlende Scheiben festgestellt.

Wolfgang Matuschek weiter: „Ich hoffe, Silvester bleibt es ruhig und ohne neue Schmierereien.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen