Zepelin/Oettelin : Treffen der Platt-Begeisterten

Wolfgang Hohmann aus Oettelin setzt sich für den Erhalt der plattdeutschen Sprache ein. Hier auf der Terrasse seines Hauses in Oettelin sitzt er am liebsten und schaut auf den Garten.
Wolfgang Hohmann aus Oettelin setzt sich für den Erhalt der plattdeutschen Sprache ein. Hier auf der Terrasse seines Hauses in Oettelin sitzt er am liebsten und schaut auf den Garten.

„Zepeliner Plattdüütsch Runn“ am Mittwoch im Oetteliner Gemeindezentrum.

nnn.de von
25. März 2019, 05:00 Uhr

Das nächste Treffen der „Zepeliner Plattdüütsch Runn“ findet am Mittwoch, 27. März, um 18.30 Uhr im Gemeindezentrum Oettelin statt. Die Platt-Begeisterten treffen sich regelmäßig und befassen sich diesmal mit dem Thema: „Schäperstaff un Schäperschüpp“. Damit geht es weiter in der Themenreihe über die Geschichte unserer Haustiere und deren Haltung. Daneben geht es weiter mit der Reihe zu den Plattdeutschen Witzen – es wird also noch lustiger als sonst. Bei der Plattdeutschen Grammatik geht es um „de üürtlichen Verbergänzungen“. Außerdem lesen die Teilnehmer weitere „Schnurren œwer dat Supen“ und Riemels. Und sie beschäftigen sich mit alten, beinahe vergessenen Plattdeutschen Begriffen und lesen gemeinsam den nächsten Abschnitt von Fritz Reuters „Kein Hüsung“.

„Neugierige und Interessenten sind wie immer herzlich zur Zepeliner Plattdüütsch Runn eingeladen“, teilt Wolfgang Hohmann mit, der die muntere Runde leitet und sich auf neue Gesichter freut.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen