Geschäft ruiniert : Friseurmeisterin gibt wegen Corona Standort in Gadebusch auf

von 17. Mai 2021, 14:06 Uhr

nnn+ Logo
Am 31. Mai schließt Michaela Strauch ihr Geschäft zu.
Am 31. Mai schließt Michaela Strauch ihr Geschäft zu.

Schlagsdorferin Michaela Strauch zieht sich in andere Ortslagen zurück. Nachfolgerin in Sicht.

Gadebusch | Seit mehr als 30 Jahren ist Michaela Strauch als Friseurmeisterin selbstständig. Erst in Pokrent ansässig, eröffnete sie 1993 in Gadebusch ihr erstes Geschäft. Zwei Filialen in Schlagsdorf und Roggendorf kamen später hinzu. Jetzt zieht sie sich aus Gadebusch zurück. Corona hat das Geschäft kaputt gemacht. Ständig wechselnde Regeln, die Unsicherheit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite