Natur in Gadebusch : Klimabeirat sorgt mit Blühwiesen für Artenvielfalt

von 09. Juni 2021, 16:35 Uhr

nnn+ Logo
Entspannung auf der Blühwiese am ehemaligen Güterbahnhof in Gadebusch: Andrea Nagel vom Klimabeirat, Uwe Tews (M.), Leiter des Bauhofes, und Bürgermeister Arne Schlien.
Entspannung auf der Blühwiese am ehemaligen Güterbahnhof in Gadebusch: Andrea Nagel vom Klimabeirat, Uwe Tews (M.), Leiter des Bauhofes, und Bürgermeister Arne Schlien.

Die neu ausgewiesenen Flächen, die nur selten gemäht werden sollen und auf denen es einheimische Pflanzen und Tiere zu entdecken gibt, sind im Gadebuscher Stadtgebiet zu finden.

Gadebusch | Schachtelhalm, Spitzwegerich, Rot- und Weißklee, Schafgarbe, Löwenzahn und Gänseblümchen. Dazu gesellen sich Bienen und Hummeln, Käfer, Schmetterlinge, Regenwürmer, Spinnen sowie Vögel und kleine Säugetiere. Diese heimischen Arten in ihrer Vielfalt zu erhalten, ist ein Ziel des Gadebuscher Klimabeirats. Das Gremium hat nun beschlossen, Blühwiesen im S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite