Nordwestmecklenburg: Vermehrt Anrufe von Trickbetrügern

von
14. Januar 2020, 16:09 Uhr

Im Verlauf des späten Dienstagvormittags informierten Hinweisgeber die Polizeidienststellen in Wismar und Grevesmühlen über fünf gerade stattgefundene telefonische Trickbetrügereien. Die Anrufer täuschten jeweils vor, von der Kripo Schwerin zu sein. Wie bei der Masche üblich, gaukelte der angebliche Polizist seinen potentiellen Opfern vor, Kenntnisse über in Kürze bei den Angerufenen stattfindende Einbrüche zu haben. In dem Zusammenhang fragte er nach Wertgegenständen und bot an, diese in "Verwahrung" zu nehmen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand fiel bisher niemand auf den Nepp rein.

Die Polizei warnt, gehen Sie nicht auf die Anrufer ein und informieren Sie die richtige Polizei direkt oder über 110. Händigen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte aus. Wir bitten darum, insbesondere ältere Menschen über die Maschen der Telefonbetrüger aufzuklären.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen