Rechte Aktion in Grevesmühlen : Holzkreuz statt Ortstafel

nnn+ Logo
Ein schwarzes Kreuz wurde am Ortseingang von Grevesmühlen befestigt.

Rechtsextremistische Szene will an angebliche „Opfer von Ausländergewalt“ erinnern

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

23-11367726_23-66109650_1416395505.JPG von
13. Juli 2020, 14:45 Uhr

Die rechtsextremistische Szene hat sich erneut an der „Aktion Schwarze Kreuze“ beteiligt. Damit will sie jedes Jahr am 13. Juli der – deutschen – „Opfer von Ausländergewalt“ gedenken. Angebracht wurde ein...

Die tsrettiicsechmhersxe znSee tah hsic enretu na erd o„tniAk hSezawcr zer“uKe te.lbiiegt amitD lwil esi dejse hrJa am 31. luJi rde – ecustdenh – f„pOre nvo lsr“enägtdeAulaw gnnke.dee tgnrcahebA urwde nie lhsesoc hecawsrzs zKreu ruent ernedam ma egsnrgOtina onv erüGmlsneeh.v eeJrn S,dtat in der se tmi dem hnuaigThs tise haerJn neeni ehrtecn uezpnre-nfSetfTk bi.tg

aNch nAngbae sde ünhe-tmiedrctwengsraebb eLensmsdaat rüf sahssnfutcVsuzrge tis ien cxtiehisesehmretcrrts ekisurM aus irBnle eeegIenbdr red onik„At wSrhaecz “euzer.K sDeie aehtt se uzm etesnr lMa im haJr 2104 gebeeng. asDlma wnear hnac gAnbnea des fsusgsshcetanVueszr an tmsneniesd ,4et 6nOr erssoideennb in td,hOdssultenac rezcahws uHorkzelez elsftgutlea wd.rneo Häigfu na oder eib rnsgseiOel.nnrthisadcg eDsie oetAsrleltuf eneis nicht twae aeTrtot vno inablhnegec Vhbneercre an uehe,tDscn ernsnod soletnl ibe snsaetPna nud Aharntuoref Winrkug ie,nzeelr so dre szVrgnsfssucau.eht

setW:ieelern ozklHreeuz chheaaslbmngt

woehnrniE von erlemüGnhves tetähn isch sattt esd zcewhsars zkzueeHoslr ohlw eehr eübr nie esuen ghsiscisnerngaldOt ef.ugret nnDe isdese sit eist anTge uwnvehdcr.ens nI rde hgagerneniteV eawnr seeibtr cfahmehr lnetrftOas na eeidsr etSell tnelsgeho rode rcmebtehsi end.orw

 

 

zur Startseite