Tiny House in Rögnitz : Statt Abriss: Haus der Zukunft wird versetzt

von 25. Juni 2019, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Gut zehn Tonnen hebt der Kran von der zweiten Reihe in die erste.
Gut zehn Tonnen hebt der Kran von der zweiten Reihe in die erste.

Bewohner im „Tiny House“ leben nachhaltig

Langsam spannen sich die Ketten, zerren sachte an den knarzenden Stahlträgern, auf denen das kleine Holzhäuschen abgestellt ist. Dann, ganz langsam, hebt es ab. Ein Haus in der Schwebe. „Ganze zehn Tonnen schweben da über unseren Köpfen“, sagt die baldige Bewohnerin des Bauwerks, Regina Hinz. Eigentlich hatten sie nur mit acht Tonnen gerechnet, der Kra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite