Wismar: Seniorin verliert mehrere tausend Euro an Trickbetrüger

von
21. Juni 2021, 15:26 Uhr

Bereits am zurückliegenden Freitag wurde bei der Polizei in Wismar ein Trickbetrug, bei dem die Betrüger mehrere tausend Euro von einer Seniorin erbeuten konnten, angezeigt.

Am späten Vormittag des 18. Juni meldete sich die vermeintliche Enkelin bei der 87-jährigen Seniorin aus dem Gemeindebereich Bobitz mit den Worten "Oma, hol mich hier raus, bitte Oma."

Anschließend habe ein falscher Polizist das Gespräch übernommen und mitgeteilt, dass die Enkelin einen schweren Unfall verursacht hätte. Nun sei die Zahlung einer Kaution in Höhe von 14.000 Euro notwendig, um die Enkelin vorerst aus der Haft zu entlassen. Noch am selben Tag (18. Juni) übergab die Seniorin die geforderte Geldsumme an eine unbekannte männlichen Person.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am vergangenen Freitag wurden im Landkreis Nordwestmecklenburg mehrere derartige Schockanrufe registriert. Die Angerufenen erkannten die Betrügereien jeweils rechtzeitig, so dass kein weiterer Schaden entstanden ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen