Diebe schlagen gleich zweimal zu

Einbrüche in Gadebusch und Renzow

nnn.de von
11. Januar 2019, 16:45 Uhr

Schreck in den frühen Morgenstunden bei der Straßenmeisterei Gadebusch. Unbekannte sind in der Zeit vom 9. bis 10. Januar auf das Betriebsgelände eingedrungen – allerdings ohne Erfolg. „Ich nehme an, dass die Einbrecher unserer Areal auskundschaften wollten“, sagt Marlies Sommerfeld, Leiterin der Straßenmeisterei. Zumindest zogen die Einbrecher mit leeren Händen von dannen. Zwar hatten die Unbekannten mehrere Hallen aufgebrochen, darin gefehlt habe aber nach dem ersten Erkenntnisstand nichts. „Vielleicht war es ihnen auch zu schwer, die Arbeitsgeräte mitzunehmen. Oder die sind nicht genug wert, immerhin handelt es sich um gewöhnliches Arbeitsgerät.“

In den aufgebrochenen Lagerhallen seien Geräte und Fahrzeuge gelagert, welche die Straßenmeisterei täglich benötigt. Nichts, das in irgendeiner Art und Weise interessant oder günstig zum Verkauf sei. Trotz des glimpflichen Ausgangs haben der oder die Täter einen dreistelligen Sachschaden angerichtet. Und der Schreck bei Marlies Sommerfeld sitzt ebenfalls tief. „In meiner ganzen Zeit hier ist so etwas noch nicht vorgekommen. Das Gefühl, dass hier jemand eingebrochen ist, ist wirklich beunruhigend“, so die Leiterin.

Nun wolle die Straßenmeisterei alles tun, um ein weiteres Eindringen zu verhindern. „Wir werden auf jeden Fall dagegen vorgehen.“ Sicherungsmaßnahmen würden ergriffen werden. Und auch die Polizei fahndet nach den Tätern.

Im selben Zeitraum – 9. bis 10. Januar – kam es auch in Renzow zu einem Einbruch. Dort drangen Unbekannte in zwei Gewerbebetriebe ein, richteten Schäden an Türen und Toren an und stahlen Elektrowerkzeuge. Der Wert des Diebesgutes wird mit mehreren tausend Euro beziffert, teilt die Polizei mit. Die Beamten aus Gadebusch untersuchten den Tatort und nahmen die Strafanzeige auf.

Ob eine Verbindung zwischen den Taten besteht, ist bislang nicht bekannt. Diese Frage ist aber Gegenstand der Ermittlungen seitens der Kriminalpolizei Gadebusch.

Zeugen, in der angegeben Zeit etwas Verdächtiges in Gadebusch oder Renzow bemerkt haben und Hinweise geben können, können sich unter der Telefonnummer 03886/7220 an die Polizei wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen