Nordwestmecklenburg : Einbrecher in Gartenanlagen

Im Winter sollten Gartenlaube gut gesichert sein.
Im Winter sollten Gartenlaube gut gesichert sein.

Diebe haben es auf Lebensmittel abgesehen. Polizei rät Bevölkerung zur Wachsamkeit

nnn.de von
09. Februar 2018, 21:00 Uhr

Die Polizei in Nordwestmecklenburg warnt Gartenfreunde. In den vergangenen Wochen wurden vermehrt Einbrüche in Gartenhäuser registriert.

Besonders betroffen ist Grevesmühlen. Seit Anfang des Jahres verzeichnet die Kriminalpolizei dort vermehrt Einbrüche in die Gartenanlagen beim Questiner Weg und im Vielbecker Weg. Bislang wurden sieben Anzeigen aufgenommen.

Auffällig sei, dass der Täter insbesondere Lebensmittel ins Visier nehme, sagte Polizeisprecherin Nancy Schönenberg. Die Polizei halte daher einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen für wahrscheinlich. Teilweise drang der Täter gewaltsam in die Häuser ein und verursachte Schäden im unteren dreistelligen Bereich.

Zeugen, die im Bereich der Kleingartenanlagen auffällige Personen beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Grevesmühlen unter der Telefonnummer 03881/7200 oder jeder anderen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät Gartenbesitzern darüber hinaus, aufmerksam zu sein. „Achten Sie auf verdächtige Situationen oder Personen in der Nachbarschaft“, so die Sprecherin. Regelmäßige Begehungen und ein reger Informationsaustausch auch während der Winterzeit erschwere es den Tätern, unentdeckt in Gartenlauben einzubrechen. Fremde Personen sollten angesprochen werden. Besteht der Verdacht, dass eingebrochen wurde, sollte umgehend die Polizei informiert werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen