Rehna : Klimaschutz: Stadt Rehna bittet um Mithilfe

von
10. September 2019, 05:00 Uhr

In diesen Tagen flattern den Einwohnern der Münzstadt Fragebögen ins Haus. Damit bittet die Stadt um Mithilfe bei der Realisierung von Klimaschutzprojekten. Erste Ergebnisse des Klimaschutzprojektes in Rehna hätten gezeigt: Klimaschutz vor Ort geht. Das Potential, Energie im Nahumfeld zu erzeugen sei keine Utopie sondern eine realistische Möglichkeit.

Auf den Fragebögen wird sehr detailliert der eigene Energieverbrauch abgefragt. „Das erscheint dem ein oder anderen vielleicht etwas befremdlich – hilft aber sehr für die Konkretisierung“, sagt Martin Reininghaus von der Wählergemeinschaft Bürger für Rehna, der die Aktion unterstützt. Auch wenn jemand nur einen Teil des Fragebogens ausfüllen kann oder nur einen Teil der Informationen liefern kann, ist auch das hilfreich. In der laufenden Woche werden die Fragebögen auch online ausfüllbar auf der Internetseite www.klimaschutz-rehna.de zu finden sein. Die Projektverantwortlichen der Stadt haben sich zum Ziel gesetzt, nicht nur ein weiteres Papier für die Schublade zu erzeugen, sondern konkrete realisierbare Dinge gemeinsam mit den Bürgern der Stadt zu erarbeiten und auf den Weg zu bringen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen