Wismar: Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

von
11. Dezember 2019, 10:07 Uhr

Am Abend des 02. Dezember erschien eine 57-jährige Frau im Wismarer Polizeihauptrevier und zeigte einen Verkehrsunfall an, der sich am selben Tag gg. 12:30 Uhr ereignet hat. Sie teilte mit, dass sie die rechte Seite des Fuß- und Radweges der Lübsche Straße in Richtung Innenstadt mit ihrem E-Bike befahren habe. Kurz vor der Baustraße sei sie beim Überholen von zwei männlichen jugendlichen Radlern mit einem der beiden zusammen gestoßen und gestürzt. Die Jugendlichen, so die Frau, hätten ihr anschließend Hilfe angeboten und eine unbekannte Zeugin habe ihr wieder auf die Beine geholfen. Deren sowie die Personalien Radfahrer habe sie sich nicht notiert. Erst später habe sie bemerkt, dass sie sich infolge des Sturzes leichte Verletzungen zugezogen hatte und an ihrem E-Bike ein Schaden von ca. 200 EUR entstanden war.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Wismar nahmen die Verkehrsunfallanzeige auf und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Unbekannt ein. Zeugen, die relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der 03841/2030 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen