Wismar: Telefonbetrüger scheitern an Seniorinnen

von
06. August 2020, 13:53 Uhr

Am Mittwochnachmittag informierte eine 79-jährige Frau die Wismarer Polizei darüber, dass ein unbekannter Anrufer versucht habe, sie zu betrügen. Die Beamten suchten die Seniorin und ihre 83-jährige Schwester in der Folge auf. Die beiden Frauen teilten mit, dass sie zuvor von einem Mann angerufen worden seien, der sich mit Staatsanwaltschaft Hamburg vorgestellt und 9000 Euro gefordert habe. Dieses Geld, so die 79-Jährige, wollte der angebliche Staatsanwalt dann an ein Gericht weiterleiten. Die Seniorin ließ sich davon nicht beeindrucken. Sie gab dem Anrufer dann zu verstehen, dass sie das Geld nicht überweisen und die Polizei hinzuziehen werde. Dann beendete sie das Gespräch und erstattete Anzeige.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen