Wismar: Zwei Beamte bei Verkehrsunfall verletzt

von
28. Januar 2020, 07:25 Uhr

Am Montagnachmittag gegen 16.20 Uhr war ein Funkstreifenwagen der Polizei Wismar in der Lübschen Str. zu einem Einsatz mit Sonder- und Wegerechten unterwegs. Den auf der Hauptstraße befindlichen Streifenwagen nahm der aus der Beethovenstraße kommende 33-jährige VW-Fahrer jedoch nicht wahr und fuhr in die Lübsche Straße ein. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Die beiden Beamten im Streifenwagen wurden dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Aufgrund des Verdachts des Einflusses von Betäubungsmitteln beim vermeintlichen Unfallverursacher wurde ein Drogentest durchgeführt, der den Verdacht weiter erhärtete. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt. Drogen wurden bei dem 33-Jährigen nicht gefunden. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen