Baugebiet in Güstrow : Asbest-Entsorgung im Petershof wird noch teurer

von 23. September 2021, 18:49 Uhr

nnn+ Logo
Die Stadt Güstrow bereitet das Baugebiet Petershof am Bredentiner Weg vor.
Die Stadt Güstrow bereitet das Baugebiet Petershof am Bredentiner Weg vor.

Boden im Baugebiet ist großflächig mit Asbestfasern versetzt, bei Kerosin- und Munition ist Menge noch unklar.

Güstrow | Mindestens 2,2 Millionen Euro wird die Entsorgung von asbesthaltigem Boden auf dem so genannten Petershof-Gelände die Stadt kosten. Das hat Bürgermeister Arne Schuldt (parteilos) der Stadtvertretung eröffnet. Neben Asbest-Rückständen seien vor allem Schrott, Gleisschotter und Müll aller Art gefunden worden, sagte Karin Bartock. Sie ist Pressesprecheri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite