nnn+ Logo
Sämtliche Briefumschläge aus dem Rathaus und der Kreisverwaltung sollen mit einem Hinweis auf den 150. Geburtstag des Bildhauers Ernst Barlach versehen werden. Die Idee von Magdalena Schulz-Ohm, neue Geschäftsführerin der Ernst-Barlach-Stiftung, stieß auf offene Ohren.

Güstrower Stiftung : Zum 150. Geburtstag: Barlach auf Briefumschlägen

Sämtliche Briefumschläge aus dem Rathaus und der Kreisverwaltung sollen mit einem Hinweis auf den 150. Geburtstag des Bildhauers Ernst Barlach versehen werden. Die Idee von Magdalena Schulz-Ohm, neue Geschäftsführerin der Ernst-Barlach-Stiftung, stieß auf offene Ohren.

Im Jubiläumsjahr 2020 geht die Güstrower Ernst-Barlach-Stiftung in die Marketing-Offensive.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
22. August 2019, 20:00 Uhr

Mehr als 54 000 offizielle Schriftstücke verschickt das Güstrower Rathaus jedes Jahr, beim Landkreis Rostock sind es sogar bis zu 350 000 frankierte Briefe jährlich. Bei diesen immensen Zahlen hatte Magda...

rMeh las 005 04 eifelilfoz cckhtüieSrfst cstehikcrv ads otesGwrrü sahutaR jeesd rJ,ha imeb eiLanrkds Roctoks snid se oagrs sbi uz 00 0503 atrekifner eeiBfr iälh.jhrc ieB deensi nesmeimn laZneh haett lanagdaMe S-hOhulmcz eeni ngsreaido at.MkerIinge-ed urmaW tnihc die eeivnl ucgeBeilhmäfsr sua dem hsatauR dun der sKwgrvtuelinare imt enmie iinewHs afu ned .015 reaGugtsbt sed enbhrtüem iuaersBdlh Entsr aahclBr 708(1 bis 3891) r,eevensh cdteah cish ied shtirGnäefresüfch edr lrs-tratifEtnungBahc-S twrsüoG. 2200 shtte ceßislilhch das erogß sirmuablhäJuj n.a Ihre edIe akm na. ooSwhl die atlrBtadachs Gwüsotr sal uahc erd Lnreadski bhnea tsrbeei rhie Zusgiummnt igsr.stleniia

riW ieberatn egstnimas an meine eCortarpo Di.n sge

irW„ neegh tzejt ni die lueap,ngtDilan iew sreied nwiiseH mzu 15.0 rsgbettuGa chlasBar fau edn ängsuehBmecirlf im näcstneh rhaJ aheseuns o“,lsl asgt geaMlaadn -zOl.cumhSh ieD imshefcreguBäl idns edbia unr ine, nwne chau irgticweh eTli renie unnee nrskigf-fOMietneaev dre un.fiarlgctBsaht irW„ atebrein etiamsgsn an eiemn poearrCto ei,sgn“D tasg die uene hüehifcesGtrrf.nsä sE ehge mu ine tceienhlhseii Eliucdsginbrhnes rde twüsrreoG uaeherlcansB-M ni red ikifeltfnhcÖ.et ta„,wEs aws ninee nrfoigotes ueeWgnertkenriredwsn e.tlizer edeJr Beerhcus losl es elcgih ke“nne,ner gtsa sei. seDies uene ginsDe llsoe icsh cuha afu laeln iiPkntebluano edr cltBgaait,shfunr bo ltPeka,a Flye,r uEdgaennlni redo uguAlllstsntaeaneosgk we.ennrdfidie m„Zu sSsntaitrao im sumilajurJäbh 0022 lonlwe riw sesdie eune gnseiD r“ntsieeepnär, gktindü aganaMdle uhSlmczh-O .na

seedtnesUrn aeulfn riebest edi lgaunePnn üfr sda lucshaJaljm.räbrBaui-h eeuN asl,arnrsufettgmoteVna nuret eandmre retlmssa ine ftmeosSemr am dbrHieeg tim Ke,bioegeravntnat Fügnurneh nud ,groäeVnrt csebhenw dlgMaenaa czOh-muhSl vro. u„Zmde zesetn rwi afu ein cnoh eertässkr neenmtEgga ni erd osäkmiudeMgsgpu,a“ gsta ei.s tamDi wleol eis lwm„hmHeeenscl bbaunea udn ehleacfngdon tGnraineeoen tsaesgmin rüf enMseu bnstgr“ieee. uhcA edi tauleDlsuransegu im srueilAetha am slseeneI slleo eun oeiriktnzp edwen,r ilctkb ied eüärfecishrnfhtsG ovraus.

rieH geht es zu dne uanrBleha-Mces wostrGü

zur Startseite