Bioenergieanlage in Güstrow : Stadtvertreter warten auf Envi-Tec-Chef Olaf von Lehmden

von 29. Oktober 2021, 19:49 Uhr

nnn+ Logo
Ehemals Nawaro: Die Biogasanlage in Suckow bei Güstrow soll ab Herbst 2022 auf der Basis von Hühnermist Bio-Treibstoff produzieren.
Ehemals Nawaro: Die Biogasanlage in Suckow bei Güstrow soll ab Herbst 2022 auf der Basis von Hühnermist Bio-Treibstoff produzieren.

Gespanntes Warten in der Sitzung der Stadtvertreter am Donnerstagabend: Zur Zukunft der Biogasanlage wurde ein interessanter Gast im Bürgerhaus erwartet. Doch der Investor erschien nicht.

Güstrow | Eigentlich wollten Güstrows Stadtvertreter mit einem Investor über die Zukunft der ehemals größten Biogasanlage Europas reden. Doch der kam nicht. Es handle sich bei der Terminabsprache um ein Missverständnis, hieß es aus Lohne, einem der beiden Unternehmensstandorte der EnviTec Biogas AG, die im Mai die Übernahme der Anlage – ehemals Nawaro – angekün...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite