Kanusport in Güstrow : Neue Kajaks verbessern Trainingsmöglichkeiten für Jugendliche

von 08. Oktober 2021, 10:31 Uhr

nnn+ Logo
Iven Tünger beim Training im neuen Surfski-Kanu.
Iven Tünger beim Training im neuen Surfski-Kanu.

Der Kanusportverein Güstrow 1990 setzt auf die nächste Generation. Trotz Corona haben die Kanuten erfolgreich Wettkämpfe bestritten.

Güstrow | Drei neue See-Kajaks – die genaue Bezeichnung ist Surfski – wurden jetzt vom Kanusportverein Güstrow 1990 angeschafft. Mit ihnen sollen vor allem ältere Jugendliche trainieren. Dazu gab es eine finanzielle Förderung vom Landessportbund sowie von den Stadtwerken Güstrow und Eurawasser Nord. „Die Jugend ist unser Potenzial, die die nächste Generation tr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite