Güstrow : Säule des Borwinbrunnens aufgebohrt

nnn+ Logo
Gestern bohrten Jan Hamann (l.) und Dan Dorsch die 1,10 Meter hohe Säule des Borwinbrunnens auf.
Gestern bohrten Jan Hamann (l.) und Dan Dorsch die 1,10 Meter hohe Säule des Borwinbrunnens auf.

In zwei bis drei Wochen könnte die Sanierung abgeschlossen werden

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
01. Juli 2020, 13:57 Uhr

Bewegung am Borwinbrunnen. Gestern bohrten Jan Hamann und Dan Dorsch die 1,10 Meter hohe Säule des Borwinbrunnens auf. Gut gesichert schaute die Krönungsfigur den Arbeiten zu. Bei Untersuchungen im vergan...

ngguweeB am ennunwr.oBbrni stGneer onhtber Jan naamHn nud anD oDcsrh ied 011, eMtre heho Suleä sed suneinrwbBonnr fu.a utG igteecrhs tshaeuc dei fggnnöuirrKus end iertAbne z.u Bei stuhnUengnuerc mi evennrggean rJha nettah sich ssaiB udn letaKpli lbatnrhue und hobrbeal dre leäuS asl sehhwneclctlSa üfr edi iaSktt rtglls.eetsaeuh rhucD ide ughBnor nllsoe edi idbnee uBitleae saitibstierl ndwr.ee rüF die nthsceä ohcWe tdgeiükn aJn anmnaH edi gotrzestunF dre uhca rcduh nCroao rbutorenenhcne eartBeinaub na. nI iezw isb irde eonhcW tnökne die ueSngianr slbanscoeeghs wrnee,d setlelt re ni tss.hcAiu

zur Startseite