Landkreis Rostock : Vorzeitige Impfungen für die Verwaltungsspitze werfen Fragen auf

von 26. Februar 2021, 09:44 Uhr

nnn+ Logo
Nach dem Anruf in ihrem Büro fuhr Anja Kerl zum Impfzentum in Laage.
Nach dem Anruf in ihrem Büro fuhr Anja Kerl zum Impfzentum in Laage.

Auch Sozialdezernentin Anja Kerl (45) von der Verwaltung des Landkreises Rostock musste Kritik einstecken.

Güstrow | Sozialdezernentin Anja Kerl (SPD) musste scharfe Kritik aus ihrer eigenen Fraktion einstecken, als bekannt wurde, dass sie vorzeitig eine Corona-Schutzimpfung erhalten hatte – obwohl sie erst 45 Jahre alt ist. Moralische Frage stellen Die SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Birgit Czarschka, hatte das Nichteinhalten der abgesprochenen Reihenfo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite