Abstrichzentrum seit gestern in Betrieb

Strenge Zugangskontrollen am gestern eröffneten Corona-Abstrichzentrum in Bützow-Wolken.
Strenge Zugangskontrollen am gestern eröffneten Corona-Abstrichzentrum in Bützow-Wolken.

Zentrale Anlaufstelle für Corona-Verdachtsfälle im Landkreis Rostock in Bützow-Wolken eröffnet

von
18. März 2020, 05:00 Uhr

Bereits seit vergangenem Donnerstag weist ein Schild darauf hin, dass das Gelände der Straßenmeisterei im Bützower Ortsteil Wolken zu einem „Testzentrum“ für Corona-Verdachtsfälle wird. Nun die Vollzugsmeldung vom Landkreis: „Das Abstrichzentrum in Wolken hat gestern Vormittag seinen Betrieb aufgenommen“, so Kreissprecher Michael Fengler. Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes seien dort zunächst im Einsatz. Ganz wichtig: Der Zutritt zum Testzentrum ist nur mit Anmeldung und hausärztlicher Überweisung gestattet und wird kontrolliert, informiert der Landkreis Rostock.

Die Zentren werden landesweit eingerichtet und dienen als zentrale Anlaufstellen für Abstriche von Covid-19-Verdachtsfällen. Dadurch soll die Ansteckungsgefahr in Krankenhäusern und Praxen minimiert werden. Ein Patient, der befürchtet, am Coronavirus erkrankt zu sein, soll sich zunächst bei seinem Hausarzt telefonisch melden, informiert das Gesundheitsministerium MV. Der Arzt prüft, ob die Bedingungen für einen begründeten Verdachtsfall – nach den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts –, am Coronavirus erkrankt zu sein, vorliegen. Der Patient begibt sich dann auf Weisung des Arztes in ein Abstrichzentrum. Dort wird ein Abstrich vorgenommen. Im Labor wird der Abstrich ausgewertet. Das Ergebnis des Tests wird an den Hausarzt übermittelt, der den Patienten informiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen