Güstrow : Barocke Klangpracht im Dom

von
19. August 2019, 06:42 Uhr

Fürstliche Eleganz trifft auf den weiten backsteingotischen Raum des Güstrower Domes und verspricht einen unvergesslichen Konzertabend. Bewegung und Tanz waren an den barocken Fürstenhäusern Europas obligatorisch, denn sie galten als Symbol der Repräsentation von Luxus, Macht, Unterhaltung und Reichtum. Am 20. August um 19.30 Uhr wird zu einem virtuosen Konzert mit Kompositionen der Bachfamilie in die Nordhalle des Domes eingeladen. Zu Gast ist das Orchester für Alte Musik Vorpommern unter der künstlerischen Leitung von Gertrud Ohse.

Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen