Vellahn/ Stiepelse : Gastronomen setzen am Vatertag wenigstens ein kleines Zeichen

von 13. Mai 2021, 14:40 Uhr

nnn+ Logo
Ganz ohne wollte Gitte Geistlinger mögliche Vatertags-Gäste in ihrer Molkerei in Vellahn nicht ziehen lassen. So entschloss sie sich kurzerhand, wenigstens etwas zu grillen.
Ganz ohne wollte Gitte Geistlinger mögliche Vatertags-Gäste in ihrer Molkerei in Vellahn nicht ziehen lassen. So entschloss sie sich kurzerhand, wenigstens etwas zu grillen.

Gastronomen konnten am Vatertag nur wenig Gäste empfangen. So auch bei Regina Byell vom Café „Plan b“ in Stiepelse und Gitte Geistlinger von der Vellahner Molkerei.

Vellahn/Stiepelse | Grauer Himmel, dicke Regentropfen und die Corona-Regeln sowieso: Die Vorzeichen für den Vatertag waren wahrlich nicht die besten. Und damit hatten letztlich auch die Gastronomen in der Region zu kämpfen. Zwar hatten vereinzelt Cafés und Gaststätten unter Einhaltung aller Bestimmungen geöffnet. Mehr als ein Zeichen, dass es sie noch gibt, war dies alle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite