Hagenow : Übrig bleibt ein Haufen Schutt

nnn+ Logo
Hier stirbt ein alter DDR-Wohnblock: Im Jahre 1958 gebaut sah der Eigentümer keine Zukunft mehr für das Gebäude und ließ es abreißen. Damit es nicht so staubt, sprühen die Bauleute Wasser in den Abrissbereich.
Hier stirbt ein alter DDR-Wohnblock: Im Jahre 1958 gebaut sah der Eigentümer keine Zukunft mehr für das Gebäude und ließ es abreißen. Damit es nicht so staubt, sprühen die Bauleute Wasser in den Abrissbereich.

In Hagenow Land hat die Neue Lübecker Wohnungsgesellschaft einen 18-WE-Block abgerissen. Es ist keine neue Investition vorgesehen

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

23-13255134_23-66107381_1416391921.JPG von
27. Mai 2020, 14:16 Uhr

Es ist ein seltsames Bild. Langsam frisst sich der Abrissbagger in eine freigelegte Wohnung des Blocks in der Hagenower Bahnhofstraße 156 bis 160. Im Badezimmer des aus dem Jahre 1958 stammenden Hauses si...

Es sti ein measslest liBd. anaLgms rstfis sich der ibrgessabArg ni ieen giteelefrge uongWhn dse Blsock in der gwreoHaen fsßBahraehnot 651 ibs 10.6 Im diarzemeBm des sua med Jhear 8591 nmeenastdm ssueHa dnsi edi neFesli uz e,hnes dnu huac die patTee in der uWsbhoten iennetrr an resbese eZenti, las schi rodt iene ileiFma lhwo th.füel eDr nemE,ütireg eid eueN kercLü,eb tcsderoduNhe fataosBenegsnshcu G..,e ästls dsa sHau nibaer.ße dnU nwiinezhcs tsi urn hocn ine Hneafu tSctuh ribgü l.egibnebe

 

eSi„t weiz nJearh aehbn wir säphcerGe itm nde eilMtignder zu emd elgnntaep birssA ehrtfgü dun nhbea ni shnrgpEenczäeeil lale nndeviuilidel ituotaeSinn eaeimgsnm rtereröt ndu anhc edr esentb söAvainertnlgtul rüf sjdee igMitled es“thcgu, satg andeiN ona,fmnH ibe red Nenue eürbceLk für eagikMtnr dun ceanfrettibhikltiÖfes ägz.utinds ieD ernebdKeuuetnr eenis mi enneg ntktKao mti nde irMtnee egeswne dnu tnnonek fast llnae neei raened Wnghnuo im aetsBnd erd uneNe Lebkecrü atne.bnei i„En ilernke lTei its ni tllore mmestZaenribua imt dre rwoganeHe begfhWgsuschnltnoeulasa in haerreslcesettg nnhoeW nz,oggee“ eithß se treewi nov dieNna om.fnnaH esinIhwncz its ide fusrgchBaaglee neie Eaget ehröh noman.eegkm otrD ntmim isch ied henaMcis ads aneTpsephru vor. nteeSi gifelne hrduc ied ft,uL eckDne hltnea edm nrannestetokn kcruD tihcn sntda dnu ebnrceh nertu edr atsL ueaisdrenan. erD ueuSt,fhahcnt uaf mde red gBraeg ,htets idrw ermmi gerrßö dun ssmu nhac scsbhlAus der tirenAbe mit rewrsehc kiTecnh frehbaaneg dw.nree

ri„W snezet erneusn thpckuweSrn ni die ahglruntE enrssue eda.Bstsne sAu sediem nrGdu pürefn irw ieb jemde bg,oheäneudW bo enei sgioMnerenruid dero lntIhasnunagdt hicölgm ist. In erd oengwHrea Bnastaefßhorh arw sda dieler hctin ,iöhglcm ad die stnBzauubas kniee iodsel Bsais frü inee rnMeduesngoiir faesiu.w sDa uGbeeäd awr nhtic hifahitlsrtwcc sseriogiimgfrhdeuänn dnu hteta neeki ekfgfätnzshiuun nsusGied.rr ußedrAme ntheät ide uncehnregfima iIoenvnesitnt ni dem bGäduee ikeen arterrBeuamir rnlesteelh eönn.nk Aus iesdne dGnreün hebna iwr uns hscosl,eentsn end cbknlohoW e“knzcuurb,üuaz ist iewret vno Nendia aHfnmno uz .rrefaehn

 

Vom teenlzt fgguanA esd easHus sit znechisinw nur ocnh ads Ecssdrsoheg bgüir iebl.ngebe neWn die Aiifrmsasrb in meein atMon mti irehn ieebtAnr ni oHagewn Land ftrige ,tsi ebbtli eeni eerle Fhcäle rb,iüg uaf dre nnrewniagd eni saRne wsheanc id.wr Denn einen Nubaeu nlpta rde megeEtnirü na deersi lleeSt zcshnäut nct.hi eiW onv erd eghcnrGfäftuüshs sau übcLke elesndbaißch zu reenfrah wra, ies dsa eäGedln lsa acrüstoudkrstVnrg eeengrvo.sh

 

zur Startseite