Lübtheen : Abriss für eine neue Zukunft?

nnn+ Logo
Dieser alte Anbau an der Lübtheener Schule gehört nicht zum ursprünglichen Bau, jetzt wird er abgerissen. Derweil laufen die Planungen für einen Umzug der Stadtverwaltung in dieses Gebäude weiter. Das Problem ist die ungeklärte Finanzierung des Umbaus.
Dieser alte Anbau an der Lübtheener Schule gehört nicht zum ursprünglichen Bau, jetzt wird er abgerissen. Derweil laufen die Planungen für einen Umzug der Stadtverwaltung in dieses Gebäude weiter. Das Problem ist die ungeklärte Finanzierung des Umbaus.

Abschied vom Lehrerzimmer-Anbau an der früheren Schule – Entscheidung über Nutzung als neues Rathaus noch nicht gefallen

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
18. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Über diesen Teilabriss spricht die ganze Region. In dieser Woche haben Bauarbeiter der Firma MUT einen filigranen Job an der alten Schule in der Amtsstraße zu erledigen. Sie reißen den Anbau, der früher ...

Über seeind irsableisT cphtsir die zegan oRg.ien nI siedre oeWch hebna aeBbrueaitr rde amrFi MUT enien lanerfiing Job na der letan cehSul in dre sstßemaAtr uz eiedlneg.r Sie reßeni ned b,nAua der eürfrh maeinl ads Lrzemihemrre tebe,rrbehge .ab eDabi esmsün eis rvhsicogit sin.e nDen das leta äbugcheeuSdl tsi icnth nru stklehdcmtüe,azng eid dattS tha uahc onch vlei vro d.itma

Wnen lela gnalunenP eauefhng, nktenö das snreeävtreapit guähbculeSde mleain dsa eneu tauhRas erd Sdatt wn.rede etEenisdhcn sit in edrsie regFa nhoc hi.cnts

nertU cheelnw enBggdnunei ettberai ehictnlgei die egVtlnwura ni erd dtS?ta seeiD Faegr isleetp mi jnüsentg ahlmWpkfa dsuuacrh neei leol.R nenD die edannehgen hnLrebeüte etertrveStdrat llownte erinh nauswralettdgroVsnt ohscn erng .ehlatenb rüF„ nsu asl DCU rwa dnu tsi dsa eni hiiwsetgc mheTa. asD ahben wir mi hkamfaWlp acuh rakl iautikerrtl. ndU dnan hteg se uhac mdura, adss dsa tgeizje aathsRu iseenk .sti erD eiejgtz danustZ sit ürf ied tieter,biaMr dei site nieelv aeJnhr nurte resh hienbseedenc uenegniBgdn tineaebr se,smnü inee .muguutZn Dsa gtli huac rüf ide cr“,eeBhus os CrSeUedte-tattvrDr iaelhcM Gvr.ee In edr tranttgduereStv hhrertsc erbiet gieiitnkE ebdr,üra sads ide rerühfe ceuSlh der rteekpef Otr rfü eni Suhtasdat ä.wre

Dme nkan ucha ied nralugteifehnVcws chitn wecnpde.irrehs nnDe Uet iaunLedn teeibtar tmi rrihe Mfanatnshc tghiclneie im ohWhnusa sde nrüfhree e.erirrgtBessüm

Das uäedebG ni erd ßazeStarsl tim isnnee knedrenanr Dleine nud genen mimreZn tknöne lpsrlmooeb als leisKus rüf ifotiHesmnrlei .enidne ochD es chrnseitpt itm ejedm Tga wgrniee den noAnerdgefur,n ide na emronla dgweuusnlaägetrbVe der Gwntegear eteglslt erwde.n uazD hegört h,cau um run nei eesBliip zu ennn,en ine ehtrnetenrerebdcehig ng.uZag

ohcD es tbig enine H:kaen dei .ninFeanz Der bauUm dre tlnae c,hlSue edi Ened eds 19. rudhthrJsaen netnad,ts wdrüe cnha nteres unPnneagl 4,7 olinnlMei rEou ostn.ek

aDs tis eein memu,S edi asd eamr Lheenütb llniea ihtnc tnmemes an.kn ir„W dins in eäGenrcphs erbü dei aenFrn,zuingi cuha imt mde L.nda sE sti earb cinth sez,neuahb wnna rwi zu eeimn sebrgnEi “nmoek,m euifmrtorl es dei Btieeiregrnürms erhs .trhvogicis sdrtnesAieer rewä nei eeitwrre etsdeanrL edr nsoch stei iiegnne hrnJae ctihn hrme uezgtnnte uhclSe hauc eiekn Otonip rfü ied S.dtta

zur Startseite