Popelau : Anerkennung für den Einsatz im Biosphärenreservat

urkunden

nnn.de von
04. April 2019, 08:38 Uhr

Bereits am Wochenende konnte die Gemeinde Amt Neuhaus wieder sehr engagierte Besucher begrüßen und sie für ihren Einsatz sogar auszeichnen. Machten sich doch 18 Ehrenamtliche der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg mit und ohne Behinderung auf in das Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“, um sich erneut für den Schutz der Artenvielfalt stark zu machen. So wurden in Zusammenarbeit mit der Biosphäre und dem Verein Konau 11 – Natur unter anderem Hochstammobstbäume alter Sorten auf zwei Wiesen in Popelau gepflanzt. Höhepunkt des Besuches war jedoch die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt zum Sonderthema „Soziale Natur“.Bürgermeisterin Grit Richter überreichte an die Engagierten die Auszeichnungstrophäe „Vielfalt-Baum“, die offizielle Urkunde sowie ein Schild als Anerkennung für den Einsatz für die Biologische Vielfalt. Damit brachte die Verwaltungchefin zudem den Dank für die bereits zwei Jahre währende Kooperation mit dem Verein Konau 11 zum Ausdruck.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen