Wittenburg : Der letzte „Flug“ der Hummel

nnn+ Logo
Die Stadt Wittenburg hat in den letzten Jahren gemeinsam mit dem Verein „Förderkreis Mühle Wittenburg“ alles daran gesetzt, das Flugzeug wieder auf das Gelände zu bekommen.
Die Stadt Wittenburg hat in den letzten Jahren gemeinsam mit dem Verein „Förderkreis Mühle Wittenburg“ alles daran gesetzt, das Flugzeug wieder auf das Gelände zu bekommen.

Agrarflieger zurück auf dem Wittenburger Mühlengelände

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
28. September 2019, 16:00 Uhr

Der Agrarflieger „Hummel“ des ehemaligen Agrar- und Forstmuseums ist zurück auf dem Wittenburger Mühlengelände. Nach einer ersten Restaurierung wurde er auf dem Gelände des Alpincenters untergebracht. Die...

reD Aefgrgalerri “mumlHe„ sde elgieehmna grr-aA udn tuosmuFsrsem tsi kruczü fua dem egWretubntir genMäln.üledeh Ncha eneri estenr artueegnsRuir rwude re fau dem eednälG eds Areecisntpnl tungcreabe.trh eDi ttadS nWibgtteru hta in ned nettelz hJnear seeangmmi tim emd ienerV Frröd„ireesk lheMü gWir“ubntet allse ardna ,gteztes asd eguuglFz ewdrie ufa ads ndeGelä zu kmenbo.em sE nuerwd nie zStccdhuah mit äiEuunzngn ittcrhere dnu ads gFulzuge bei.brrüaetet lgeFno llso nhco enie altnstoiaLltcihin sla ratnhgusnAl ieb hDliukeent dun erspät niee nf.otIefal Mit mde neeltulAsf des geulFsezug sit asd hnllMengeädeü hiedngtewe eetlmttpoki,r ied elsnlnsutgeuA otrd edrnon hsic canh mde totMo omV„ norK umz tr“o.B

zur Startseite