Kunststofftechnik aus Hagenow : Die Profis aus der zweiten Reihe

nnn_plus
Von Pumpenrädern bis Spielzeug: Im Familienbetrieb von Axel Schön werden rund 650 Produkte hergestellt.
Von Pumpenrädern bis Spielzeug: Im Familienbetrieb von Axel Schön werden rund 650 Produkte hergestellt.

Die Firma Müller Kunststofftechnik versteht sich als reiner Zulieferbetrieb und sagt von sich selbst: „Wir werden gerne einmal vergessen“.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer

von
10. August 2018, 12:00 Uhr

Ein zweites Ruhrgebiet ist der Altkreis Hagenow nun wahrlich nicht. Hier dominieren Wälder, Wiesen und Felder. Und dennoch gibt es sie: Produkte, die in unserer Region gefertigt werden und weltweit Abneh...

Ein eseziwt geRehibrut ist dre tslkieAr Hoeagwn nnu ahrhlicw .nhitc reHi rmdoineine rdWäle, isneeW ndu .edFrel dUn ndeocnh tgbi es s:ei ,oudPkter edi ni eruerns ogiRne egrtigfte drwnee udn iweltewt eAnhebrm idenn.f einEig rniFme ieednbne aibed ned M,sceeshaskngacm raedne urmiwdee ganz lipeezsle neh.sNci

Ein r,teUhennmen das hatltccäsih fau seasM etz,st its üreMll snftKhoeutistfckn asu gHnwoea. Fsta eredj widr noshc amlnei tim nieem doPurkt edr rFima uz unt hatbge bane,h earb run wiegen seisnw .se „riW dewner enegr ielnma sv“,geeners nimte uahc lexA chnöS, hteüfähsfsGrerc ebi llrMüe iKt.efnttfhnscskuo sDa tleig hwlo ucha da,nar ssda red iinirltbFmeea,eb bis fau nei r,Podkut kieen nthuBnergkspuüer tim emd cnavbErreudehr t.ha Wir„ dnsi onsteanns eni eriren rfeZ.iei“ubbretel

Eneri erd peuamahnbrtHe edr opsrfeutfksutondtK sti die ,iutnsoeuidriolAbmt ohscn iset Gnunrügd red miFra mi ruaFerb 1990 urchd Aexl nSösch iSgteh.eacvrwer Uer„sn strees Purtdok enawr seeuhGä frü eeihrthlcssvhceeriSüss onv oteikins.rtdAunze räeStp aehbn wir oempteklt cseteetrhiiShrsemtyugs rfü iKretnesdzi ,leftgre“ei heätlrz exlA .hcnöS ocDh ndan loeftg 2919 ein hcasrlcskShija für sad daalms lenkie U.nmnhrnteee eDr haubrHaneetpm esreni rdetkPou crbah gew. Au„f dre ennei teeiS wra se eni sigwiesehcr rahJ, tarnsriesdee rwa es ahcu nei lllscü.kfaG ohVrer ncahetbur iwr sun mu Knudne eenik dneGkena mcah,en doch nnda tnsuesm iwr rsau dun sun welech enuc.sh aD ingg eid tasrihfMkatrwtc rüf snu giirhtc “lo.s

Mit gofErl. ieVel red laadsm eennnwogen asehsrtätefGrcnp nüwedr uahc ehtue hocn zu end eggftarnebrAu zelhnä. „saD its enie inscAgezhuun rüf n.us“ Die nenduK erd iF,rma die ecihhscten ositfufKnlstete im hsernpiaerrvsgutzfS h,setlerlt eonmmk nun tnrue nmreead asu der ol-moiu,tAb pPen,-mu ueVsngckp-ar dnu ePpiirnuiarstde seoiw red tiz.Mincdniekhe ndU slbest eib ihtttnkLrecee üfr uchtnäeesahWimb eanbh die Hrnoegawe iher genirF im Seip.l

eiteWl,tw ovr elalm ni rde hlun,cerzLngpaeeresib naentk,b ewurd rde irmbFitaeeilebn redglsanli udcrh das ieen Pdortuk, sad er tcihn frü dreane ltrlhtees und auf das inse esngiee ooLg rkecgtdu i.wrd Ure„ns Till oTy geth fau inee eIed usa dne 9e07r1 aJnreh k.üzcur Wri dsin mreh udchr Zafull zuda nmkmgoee dnu ebanh es eiwrte ctnwel“k,tie tezrlhä Alxe c.Söhn Dsa lpiSgzeue llos edi otoikrM dnu uagklrsslVofrntte nvo dreinKn aer.enng „Wir elnlow ineek niefegtr aäeztsBu llhsnr,teee nerndos die tKirativetä ödf.rrne Wri etbnie es rov malle in uSchnel ndu itsaK “n.a dnU htnic rnu ide ncensehi tieertgesb. iMt dme Tlil oyT iseplen weitmitreell irKden in dtnlsDeach,u oHln,adl iegnle,B ecishetÖrr dnu bltsse in od.Sekaür

zur Startseite