Dank an DRK-Gruppe in Woosmer : Die fleißigen Helfer in der Corona-Krise

von 21. Juli 2021, 08:50 Uhr

nnn+ Logo
Im Namen aller ehrenamtlichen DRK-Akteure nahmen Erika Rehmer, Annett Schwenk und Gudrun Sass (v.l.n.r.) den offiziellen Dank von Stadt und Amt sowie das Präsent entgegen. Zwölf Frauen und Männer hatten im Schnelltestzentrum Dömitz wochenlang ihren Dienst verrichtet.
Im Namen aller ehrenamtlichen DRK-Akteure nahmen Erika Rehmer, Annett Schwenk und Gudrun Sass (v.l.n.r.) den offiziellen Dank von Stadt und Amt sowie das Präsent entgegen. Zwölf Frauen und Männer hatten im Schnelltestzentrum Dömitz wochenlang ihren Dienst verrichtet.

5409 Corona-Schnelltests wurden vom 18. März bis 3. Juli in Dömitz durchgeführt. Möglich war das nur, weil zwölf Frauen und Männer der DRK-Ortsgruppe Woosmer ehrenamtlich wie unermüdlich mithalfen.

Dömitz-Woosmer | Sie haben wirklich Großartiges in den letzten Monaten geleistet, die 12 Frauen und Männer des DRK Ortsvereins Woosmer. 5409 Mal hat das fleißige Dutzend vom 18. März bis 3. Juli Corona-Schnelltests in Dömitz durchgeführt, zunächst im Schützenhaus, später im Altenpflegeheim Roggenfelder Straße. „819 Stunden und 40 Minuten haben wir insgesamt dafür a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite