Ludwigslust : Passanten verhindern Schlimmeres: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Carsten Rehder.JPG

In Ludwigslust haben Passanten am frühen Sonntagmorgen das Übergreifen eines Feuers auf ein unbewohntes Wohnhaus verhindert.

von
20. Januar 2020, 14:55 Uhr

In Ludwigslust haben Passanten am frühen Sonntagmorgen das Übergreifen eines Feuers auf ein unbewohntes Wohnhaus verhindert. Dem Spurenaufkommen zufolge hatten Unbekannte an einer Außenfassade des seit Jahren leerstehenden Gebäudes mehrere Holzbretter aufgeschichtet und diese dann in Brand gesetzt. Die beiden Zeugen haben später einen Feuerschein bemerkt und die brennenden Holzbretter auseinandergezogen.

Brand gelöscht, aber Außenfassade beschädigt

Die eintreffende Feuerwehr löschte schließlich den Brand, bei dem die Außenfassade des Gebäudes leicht beschädigt wurde. Die Kriminalpolizei in Ludwigslust (Tel. 03874/ 4110), die jetzt wegen Brandstiftung ermittelt, bittet um Hinweise zu diesem Vorfall, der sich am Sonntagmorgen gegen 06:00 Uhr in der Wöbbeliner Straße ereignet hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen