Grabow: Zaun zur Gleissicherung mutwillig beschädigt

nnn.de von
14. Januar 2019, 09:42 Uhr

Auf einer Länge von über 27 Metern wurde ein insgesamt 105 Meter langer Zaun, der zur Verhinderung des Betretens der Gleisanlagen vorgesehen ist, durch unbekannte(n) Täter am Bahnhof Grabow beschädigt. Im Rahmen einer Überwachungsstreife der Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin wurde am Samstagmorgen, den 12. Januar

2019 festgestellt, dass der oder die derzeit unbekannten Täter den Maschendrahtzaun herunterdrückten und elf Zaunpfähle aus ihrem Fundament brachen.Vermutlich sollte hierdurch eine Möglichkeit geschaffen werden, über die Gleise zum Bahnsteig zu gelangen.

Die Bundespolizei hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den oder die unbekannten Täter aufgenommen. Zum Tatzeitraum und zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen