Ludwigslust: Vorsicht vor Verträgen an der Haustür

von
20. November 2019, 10:41 Uhr

In Hagenow werden Anwohner aktuell durch "fliegende Vertreter" an den Haustüren belästigt. Die Polizei geht davon aus, dass es den unangemeldeten Vertretern an der Haustür inhaltlich um den Abschluss von neuen Internetverträgen geht. In den Gesprächen versuchen sie auch an Kundendaten bereits bestehender Mobilfunk- oder Internetverträge zu gelangen.

Die Polizei rät: Vor Vertragsabschluss sollten Verträge und das so genannte Kleingedruckte vor der Unterschriftsleistung ganz genau und ohne Zeitdruck gelesen werden. Man sollte stets darauf achten, dass Nebenabsprachen und Zusicherungen im schriftlichen Vertrag festgehalten werden. Bei Vertragsabschluss: Immer eine Kopie des vollständig ausgefüllten Vertrages aushändigen lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen