Frauenmark : Naturdenkmal Rundholz: Zerstörung nach geltendem Recht

nnn+ Logo
Bürgermeister Andreas Sturm versteht nicht, warum das Gesetz auf der Seite eines Waldspekulanten steht. Der das Waldstück für eine Summe im unteren vierstelligen Bereich gekauft hat, mit dem Holz der gefällten Bäume wohl einige zehntausend Euro verdienen wird und für die Verpachtung des abgeernteten Waldstücks noch einmal eine Summe etwa im mittleren fünfstelligen Bereich.
Bürgermeister Andreas Sturm versteht nicht, warum das Gesetz auf der Seite eines Waldspekulanten steht. Der das Waldstück für eine Summe im unteren vierstelligen Bereich gekauft hat, mit dem Holz der gefällten Bäume wohl einige zehntausend Euro verdienen wird und für die Verpachtung des abgeernteten Waldstücks noch einmal eine Summe etwa im mittleren fünfstelligen Bereich.

Rein formal hat der Waldbesitzer bei Frauenmark nach dem Gesetz gehandelt – Stimmt vielleicht damit etwas nicht?

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
09. September 2019, 20:00 Uhr

Erst wurde das Flächennaturdenkmal Rundholz bei Frauenmark durch die Fällung von 170 alten Buchen weitestgehend zerstört. Nun bietet der Besitzer das nach eigenen Worten „abgeerntete“ Waldstück einem Wind...

rEst wduer das lharätmeanudlneFkcn zoRhndul bie amranFreku cduhr die Fänllgu nov 107 tnael Bhecun iseeetwtnehgd srtöezrt. Nnu teibte erd itrBeesz das achn eiegnen tonerW arg“eeeet„btn akdtlWüsc nimee eno-iInsdrWvfraktt als sepaKslcotnoenmfhiä zmu aKuf n.a nI„ ieedsm eaunshnmZgam lleotw hci ,rgeafnna ob ni erd testseWizp eds Wnegtsbgunesiniieegd üfr eid untufZk neie niggeiendneearlWa oijtekretrp .ist nrgEfiif nud useAihcgl närhe eabeidnenir wüdre se hwlo ocnh inhtc bgeeneg nbhae dun erwä tchnie-RPcsh rcsieh ine tuPkusnlp gneegübre edr emiG,een“d thiße se in nmeei cSirbh,ene asd red isadletbzWre erd dknRaeoit unztesda. r„E tha agnothred, nwen dsa dolznRuh tnhci sal fielchteKsnospoanäm etecvrtpha r,wdi re ndna edleri in iienegn anJreh hauc end tneelichsr mesbuBadnat ohisfahtfslrctirtcw enunzt s,sm“u tbriehect sedrnaA umr.St

eDr gBseeüerrmirt dre eGniemed eiFdihhruc,resr uz rde naamkrueFr öghter, trfa csih am rtFgiae uz neemi reormVTtO-rn-i tim nde inteaerniteirMnb der eUtnren atruhbsdNeueörthzc ()BUN des askeesrnL,id erfieRöivrsntre aBrug kaizcRwt nud mde Ftisb,erreobt erd edi ellFngnuä thasrue.fü ebi„Da wrdue huca nov erd UBN ,etfteetgssll ssad das zlRuodnh anhc iwe vro eni aeNtdlaunkrm ,is“t so rm.uSt inE iTle sde bdaeslWtsnaed dfüer cdhjeo ahcu bie enmie hcnlose flirtoshrttsihafwcc engzttu n.ewrde De„sein ntarztPosze eshe hci irhe icnth thrc,nebs“reiüt aetgs gaBru taikzwc.R eiS essblt wräe bmie hnEclisga ni emein slaewdnadL ehcodj adsren .nevogargegn Ihc„ htäte merh uaf edn uzseVlcotgh acthtgee udn dei ohehn Buemä enhtes anegssl“.e

Acuh die BNU tiesh iekne aaHebdnh ürf dei rucgfhuürhDn sinee fiawgerOdreiknsirdgnhsustr,ven teltei rLserdhacpseikren sdAnear ninoB tmi. rDe„ srsgaeNnutu uaf red lhäcFe tis brae hrdcu ide eannßamhM itänbritcheget ndu der utnUm dre Berrgü tis bhizaoea“l.rlcnhv Der seLakndir rwdee ide mnGideee ebi rde suiusngAew seine estegnz„hcüt dinscteaesstdhsnaaflbteL pre zautS“gn eü.nurntttezs In red zutSang nkan dre zhSctu rdchu eobGte ndu beroVte irenstkoirtek endrew. slA„ eetierw maahßMenn rwid ied cthgiuEnnir niese okkÖootns fua rde leäFhc üfegp“rt, so in.noB lAso dei Nnutuzg las ämoaesicpontflK.enhs

zur Startseite