St. Georgenkirche in Parchim : Großes Bauen geht nach 13 Jahren aufs Ende zu

von 15. Oktober 2020, 16:40 Uhr

nnn+ Logo
Sanieren in diesen Wochen das marode Gestühlpodest:  Fred Brüggemann (l.) und Christoph Maaß. Die Tischlermeister sind selbst Mitglieder im Förderverein von St. Georgen.
Sanieren in diesen Wochen das marode Gestühlpodest: Fred Brüggemann (l.) und Christoph Maaß. Die Tischlermeister sind selbst Mitglieder im Förderverein von St. Georgen.

Perle der Backsteingotik wird seit 2008 in Etappen saniert. Im Frühjahr soll das Gesamtergebnis gefeiert werden.

Parchim | Zwei Parchimer Tischlermeister und Mitglieder des Fördervereins im Einsatz für ihre Kirche: Nachdem im nördlichen Seitenschiff von St. Georgen alle Bänke abmontiert wurden, sind Fred Brüggemann und Christoph Maaß in diesen Wochen mit vereinten Kräften dabei, das marode Gestühlpodest zu sanieren. Dazu müssen jede Menge Schwellen und Bretter ersetzt wer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite