Mestlin : Musikalisch in die Weihnachtszeit

Beim Weihnachtsprogramm der Kneipp-Grundschule glänzten die Zweitklässler mit dem Sketch „Rudolph“.
Beim Weihnachtsprogramm der Kneipp-Grundschule glänzten die Zweitklässler mit dem Sketch „Rudolph“.

Grundschüler begeisterten ihre Eltern und Großeltern mit buntem Programm.

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
14. Dezember 2019, 08:00 Uhr

Aufregung herrschte gestern in den Klassenräumen an der Kneipp-Grundschule in Mestlin. Die Mädchen und Jungen hatten zum Teil großes Lampenfieber und beim Verkleiden wurde noch einmal mancher Text geprobt. Pünktlich um 10 Uhr eröffnete der neue Schulleiter Steffen Petzak in der Turnhalle das diesjährige Weihnachtsprogramm der Grundschule. Seit Wochen haben die Kinder geprobt, Text gelernt und die Sketche eingeübt.

Vor allem für die Erstklässler war es etwas Neues, aber auch sie meisterten ihren Auftritt bestens. Vor allem ihr Sketch „Der Weihnachtsmann hat verschlafen“ brachte das Publikum zum Schmunzeln und alle Auftritte wurden mit großem Applaus bedacht. In der Vollen Halbtagsschule gibt es viele Möglichkeiten, sich außerhalb des Unterrichts zu betätigen.

Beifall gab es für die Zirkusgruppe

Vieles davon wurde gestern präsentiert, so die Akkordeongruppe, Timo am Xylophon oder auch Anika, Ida und Joel, die durch das Programm führten. Großen Beifall gab es für die Zirkusgruppe, die unter Anleitung von Anne Bennecke-Ehlers und Miriam König aus der Elternschaft in den vergangenen Wochen ganz besonders fleißig trainierten. So gab es gute Talente beim Jonglieren, beim Tanzen auf dem Ball, Akrobatik und vieles mehr zu bestaunen.

Bevor das über einstündige Programm startete, konnten sich die Besucher bei einer Tasse Kaffee und Plätzchen die Wartezeit bis zum Start des Programms vertreiben. Dass die Plätzchen zuvor auch von den Schülern gebacken wurden, versteht sich von selbst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen