Parchim : Abends auf dem Schulhof

Ein buntes Herbstmotiv oder lieber der Name – Laurin (r.) machte aus den Zeichnungen Buttons zum Anstecken.
Ein buntes Herbstmotiv oder lieber der Name – Laurin (r.) machte aus den Zeichnungen Buttons zum Anstecken.

Parchimer Goetheschule veranstaltet zum zwölften Mal das Herbstfest

23-82601930_23-102879832_1542115014.JPG von
28. Oktober 2019, 10:05 Uhr

An einem Freitagabend zurück in die Schule anstatt das beginnende Wochenende zu genießen? Für die Schüler der Goetheschule ist das kein Problem, wenn das Herbstfest ansteht. Eltern, Lehrer, Schüler und Ehemalige kamen auf dem Schulhof zusammen – wie jedes Jahr im Oktober. „Das ist eine Tradition geworden“, sagte Gerlinde Metzner, stellvertretende Vorsitzende des Schulfördervereins, der das Fest jedes Jahr organisiert. „Seit zwölf Jahren findet es statt und ist Stück für Stück gewachsen.“

In diesem Jahr neu im Angebot: der Pizzaofen. Wie die Getränke, Bratwurst, Kuchen und Schmalzbrot waren auch die Pizzen von lokalen Unternehmen gesponsert, die ebenfalls die Gewinne der Tombola spendeten. „Die Einnahmen kommen dem Förderverein zugute, der davon Theaterbesuche, Klassenfahrten und andere Aktionen der Schulklassen finanziert“, so Metzner. Zudem halfen die Zehntklässler und verdienten sich so einen Zuschuss für das Abschlussfest.

An den geschmückten Tischen mit Lichtern und Blättern kamen Eltern und Lehrer ins Gespräch. Die Schüler konnten sich beim Dosenwerfen austoben, Bogenschießen ausprobieren, sich schminken lassen oder die Showturngruppe in der Halle bestaunen sowie Buttons basteln. Auf dem kleinen Flohmarkt konnte gestöbert werden, der Schulleiter führte durch die Schule.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen