Parchim : Charity-Shop mangelt es an Winterkleidung

nnn+ Logo
Viel warme Kleidung ist nicht mehr da. Steffi Hahn (l.) und Lilly Zerbs freuen sich über verkaufsfähige Spenden.
Viel warme Kleidung ist nicht mehr da. Steffi Hahn (l.) und Lilly Zerbs freuen sich über verkaufsfähige Spenden.

Leiterin kann sich nicht erklären, warum Lager leer ist

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
14. November 2019, 05:00 Uhr

Wenn die Temperaturen sinken, dann steigt im Charity Shop des Deutschen Roten Kreuz die Nachfrage nach Winterkleidung. „Der Bedarf an Pullovern, Strickjacken, Westen und Wintermäntel jeglicher Größe ist d...

nWne dei eneeTutmprar innk,se dnna titegs im ayCrthi Shop sde ntsueDhce otRne rzKeu ide gaehfNacr cahn ugen.riWeilktnd „Der drBeaf na Plr,nvuoel knS,jiacktrce tWense nud Wlrinemätent jecilrheg eGßrö sti a,d aebr senru rLage tis latot ,eler“ astg ifeftS hHn.a In dne erhJan orrveh ies sad eni ien bPeorlm sewegen, astg die itreLien sde yitCarh poh,sS codh ni edsmie rahJ kma im retemepbS nud boeOrkt os ugt eiw tchins an eramrw lignKeud eihern. „Wraum asd os sti, dsa nkna hic rim gra tnchi el,r“enkär znreägt eis.

Was cnoh na eimen ärtdnSe mi amsrVuuafekr hgn,ät ist ubüe.hcrsraba Mrhe lhuAasw, sad äewr znga im Snnie onv fSitfe haHn dnu edn mEchaenneri,lht ide shci arumd ü,mremkn adss asd fhäsGtec, ni dem rdjee hcua neoh eceahdsfrisBn iaufkeenn nn,ka edi reüTn fnnöef ann.k eudZm htifl dtor aegrde ahcu yllLi Zbsre i,tm edi ergeda nie sigrilewleFi slSzioae hJra mhct.a

„Wre gfehafkvsiräue rnneisWcahet rügbi ta,h nkna seied energ uz edn ifsefzuengnntÖ hier bee,ba“ng tgas fteSfi n.hHa eDi ntÖsfienfnzeug dsin gtnmsoa sbi trsfiaeg nov 9 bsi 71 hUr wosie an sobdesnann nvo 9 bsi 12 hrU.

Mtnleag es mi Pcreaimrh hopS zdreeti an lrtnkiWegnide,u os iethß se dhiglecszübie aus mde KCRih-ryDta pohS ni L:bzü i„rW abehn uggen gävr.rtoi

 

zur Startseite