Parchim : Charity-Shop mangelt es an Winterkleidung

nnn+ Logo
Viel warme Kleidung ist nicht mehr da. Steffi Hahn (l.) und Lilly Zerbs freuen sich über verkaufsfähige Spenden.
Viel warme Kleidung ist nicht mehr da. Steffi Hahn (l.) und Lilly Zerbs freuen sich über verkaufsfähige Spenden.

Leiterin kann sich nicht erklären, warum Lager leer ist

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
14. November 2019, 05:00 Uhr

Wenn die Temperaturen sinken, dann steigt im Charity Shop des Deutschen Roten Kreuz die Nachfrage nach Winterkleidung. „Der Bedarf an Pullovern, Strickjacken, Westen und Wintermäntel jeglicher Größe ist d...

nWne ide rperenaumTet ,nsenki dnan sitget mi hraCity ohSp sde ceteDnhus oRtne euKzr ied gcfeaahrN hnca lnk.geetirdWnui eDr„ Bfraed an e,llonuPvr i,Sektncjrcka Wesetn und ltäeinrmentW lgehjeric Greöß its da, rbae rnues agrLe tis ottla “r,lee agts eifStf nhH.a nI dne raJnhe hrorev sei dsa ien nei erPmbol swee,neg agst edi rnteieLi eds ythCria Soh,sp cdho ni ieedms raJh amk im prmSbeete ndu teOrobk so utg iew cshnti an rrwame eldKngui rie.nhe „uaWrm ads os ts,i asd nank hci rim gra hitnc nekl“är,er nergätz i.es

Wsa nhoc an meien däStrne mi rrafukVumase nähtg, tsi raührsba.cbue erhM l,Awuhsa asd räew azgn mi Sneni nov fSefti anHh nud dne Ereaih,nmltenhc ide hsci duram nrküem,m sdas sad fthGs,äce in mde jeder hcua ohne indhfrsceaBse fekanunie knn,a edi rnüeT fnöefn n.nak Zumed tflhi drot ardege hacu ylLli srbZe t,mi die agrdee nie eilFsgreilwi oiazSsle Jhar h.tcam

Wre„ airesäefvfguhk Wrnnhiseceat ibgrü ha,t nank esdei egrne zu dne fseninÖftuegnz hire “g,ebanbe sagt tSffei .nHah eDi nftÖsugefenzin idsn asmgtno bsi tgeasrfi ovn 9 isb 17 hrU swioe na nosnnaesbd von 9 isb 21 .rhU

lgateMn se im ePrmrciha hoSp tiedrez na iungkdW,rtienle so etißh se dicsgheüeblzi asu edm yat-KDihrRC pSho in :Lübz „riW ahbne nugeg itärvo.rg

 

zur Startseite