Lancken : Eine Winterlinde macht den Anfang

Buddeln zum Tag der Deutschen Einheit: Mitglieder der Kirchengemeinde und der Landtagsabgeordnete Wolfgang Waldmüller (2.v.r.) setzten einen Baum vor der Dorfkirche ein.
Buddeln zum Tag der Deutschen Einheit: Mitglieder der Kirchengemeinde und der Landtagsabgeordnete Wolfgang Waldmüller (2.v.r.) setzten einen Baum vor der Dorfkirche ein.

Baumpflanzaktion in Lancken zum Tag der Deutschen Einheit

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
04. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Die Kirchgemeindemitglieder von Lancken müssen einen guten Draht zu Petrus haben, denn kaum hatten sie ihre Baumpflanzaktion beendet, kam das zusätzliche Gießwasser von oben. Zuvor hatten sich mehrere Mitglieder der Kirchengemeinde mit dem Landtagsabgeordneten Wolfgang Waldmüller (CDU)auf dem Areal vor der Kirche in Lancken getroffen, um eine Winterlinde zu pflanzen. „Dies ist eine Aktion, die in Schleswig-Holstein im Vorfeld der Feierlichkeiten zum Tag der Einheit entstand und sich schnell bundesweit verbreitete“, erläuterte Waldmüller. Deutschlandweit wurde dazu aufgerufen. Die Idee, sich auch in Lancken dieser Aktion anzuschließen, fand umgehend Zuspruch und gemeinsam wurde die Winterlinde, die Waldmüller sponserte, in die Erde gebracht. Fachkundige Hilfe kam von Janne Fokuhl, die zum einen das Pflanzen und zum anderen den sicheren Stand des jungen Baumes vornahm. Inge und Otto Nienkerk, Kirchgemeindemitglieder, finden diese Idee sehr gut und freuen sich bereits auf weitere Bäume in der Zukunft. „Die Kirche wird derzeit saniert und eines Tages werden wir eine kleine Allee haben“, sagen sie, denn im November sollen weitere Bäume gepflanzt werden, die jetzt wegen der nötigen Saftruhe noch nicht in die Erde sollten.

Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Ludwigslust-Parchim haben sich ebenfalls beteiligt und zum Tag der Deutschen Einheit 60 Bäume in verschiedenen Gemeinden gepflanzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen