Parchim : Grundgesetz in Mehl

Arbeitet zum ersten Mal mit Schülern: Tina Schwichtenberg.
Arbeitet zum ersten Mal mit Schülern: Tina Schwichtenberg.

Konzeptkünstlerin Tina Schwichtenberg im Friedrich-Franz-Gymnasium

von
24. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Am beliebtesten war der Grundgesetzartikel Nummer 13: „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ Am Donnerstag schrieb die Konzeptkünstlerin Tina Schwichtenberg die 16 Artikel des Grundgesetzes mit Schülern des Friedrich-Franz-Gymnasiums auf den Boden ihres Foyers - mit Hilfe von Mehl. „Das nennt sich Mehlart“, erklärte Wolfgang Vogt vom Kulturforum Pampin, der das Kunstprojekt vermittelt hatte. Pappbuchstaben werden auf den Boden gelegt und mit Mehl überstäubt. Werden die Buchstaben fortgenommen, bleiben ihre Formen auf dem Untergrund zurück. „Ich arbeite zum ersten mal mit Schülern“, so die Künstlerin. „Nur wenn die Schüler sich sinnlich damit beschäftigen, vergessen sie die Artikel auch nicht“, war ihre Motivation. Anastasia, Hannah, Filine, Sena und Meta schauten neugierig zu, welche Artikel die Gruppe vor ihnen ausgewählt hatte. „Wir sind gespannt“, so Anastasia. Außer für Filine ist Kunst das Lieblingsfach der 14-Jährigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen