Parchim : Maxime Bourrée in den eigenen vier Wänden

nnn+ Logo
Mit seiner Unterschrift versah Maxime Bourrée üblicherweise seine Werke.
Mit seiner Unterschrift versah Maxime Bourrée üblicherweise seine Werke.

Von Ende Juni bis September werden Bilder des Künstlers in Parchim zu sehen sein.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
13. Juni 2019, 13:26 Uhr

Vom 21. Juni bis 1. September wird in der Remise am Landratsamt eine neue Ausstellung unter dem Namen „Welt“-Stadt hinter Stacheldraht - Das Kriegsgefangenenlager Parchim in Bildern von Maxime Bourrée (19...

omV 21. nuiJ bsi 1. tepeemrbS idrw ni dre sReeim am asmdrntaLat niee neeu Alegtssunlu uetrn edm nNeam “tatldeSW„t- enrtih Shaactlerhtd - aDs eggeargKesanfneinrlge aPcihrm in nidlreB ovn xmaMei Borureé 11-)918(4 gzeg.ite tusmelresMeiu Dr. he-ciHrSnivn ieersSm gthe ndvao au,s sads ihsc iengie iBdlre mi zBiste von rmnaceiPrh fennbeid kenötn.n eDesi Birdel, dei erd esnKltür lheiwcürseieb itm der mi Bdil zu sdeeehnn hsUrcrenftit ahe,rsv tcehöm D.r seiSrme gneer rüf dne tlirmegslesustuzaAun hliaesune dnu eien.gz Wer im eiBzts sneei iBesdl vno éBroeru ist deor ,glbatu se uz enis udn iesdes rüf ied nsugAtesul rzu ufgergnVü nlleste ,hmcetö ridw teebegn shic mi suMemu zu deml.ne

zur Startseite