Parchim: Smartphones aus Telefongeschäft gestohlen

von
12. Mai 2020, 14:44 Uhr

In Parchim haben am Dienstagvormittag zwei unbekannte und dreiste Täter zwei Smartphones gestohlen. Die beiden augenscheinlich jugendlichen Männer betraten gegen 09:15 Uhr zunächst ein Telefongeschäft in der Ludwigsluster Straße und rissen anschließend zielgerichtet zwei Vorführgeräte aus den Halterungen. Unmittelbar danach flüchteten die beiden Täter aus dem Geschäft und liefen davon. Einer Zeugenaussagen zufolge, sollen die beiden Männer kurz darauf in einen hellen Kleinwagen eingestiegen und dann in Richtung Neustadt- Glewe geflüchtet sein. Die beiden Diebe sollen augenscheinlich zwischen 15 und 18 Jahre alt gewesen sein und Slawisch gesprochen haben. Der durch den Diebstahl beider Smartphones entstandene Schaden soll sich insgesamt auf knapp 1.000 Euro belaufen. Die Polizei in Parchim (Tel. 03871/ 6000), die jetzt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt, bittet um Hinweise zu diesem Vorfall.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen