Parchim : Profis am Werk

Fasziniert von den Profis in Rostock: Die Nachwuchskameraden aus Parchim lernen von den Berufskollegen.
Fasziniert von den Profis in Rostock: Die Nachwuchskameraden aus Parchim lernen von den Berufskollegen.

Jugendfeuerwehr aus Parchim erhält Einblicke bei der Berufsfeuerwehr Rostock

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
28. Oktober 2019, 10:14 Uhr

Einen ganz besonderen Höhepunkt hatten die Mädchen und Jungen der Parchimer Jugendfeuerwehr jetzt noch in ihrem Jubiläumsjahr 2019, in dem sie ihren 25. Geburtstag feiern. Sie starteten zu einem mehrtägigen Ausflug in die Hansestadt Rostock. „Klar war das Thema Feuerwehr ganz oben auf dem Plan“, erzählt Jugendwart Michael Wahls. Doch wie das so ist bei der Feuerwehr, wenn der Einsatz ruft, dann bleibt alles stehen und liegen.

Während die Parchimer Nachwuchskameraden sich auf das Feuerlöschboot freuten und sie bereits zu einem Rundgang auf dem Schiff starteten, kam der Alarmeinsatz für die Berufsfeuerwehr und der Rundgang musste abgebrochen werden. So reisten sie früher als gedacht nach Warnemünde zum dortigen Übernachtungsort.

Am zweiten Tag sollte es dann klappen. In der Feuerwache I der Hansestadt gab es viele Fragen an die Profis, die auch geduldig beantwortet wurden. Welche Tiere rettet Ihr? Wie wird man Taucher bei Euch und „wie lange würdet ihr mit den Höhenrettern brauchen, um einen Einsatz in Parchim zu leisten?

Unter den Rostocker Profis war auch einer aus der Region der Kreisstadt, denn Tim Grabow ist aus Zölkow und zugleich ehrenamtlicher Amtswehrführer im Amt Parchimer Umland. Übrigens: Rund zwei Stunden könnten vergehen vom Alarmzeitpunkt bis zum Eintreffen in der Kreisstadt.

Ganz ohne ernsten Einsatz ging es auch am zweiten Tag nicht. Die Profis wurden zu einem Hausrauchmelder gerufen. „Hier haben unsere Jugendlichen genau beobachtet, wie die Handgriffe sitzen und die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn durch die geöffneten Rolltore fuhren.

Es gingen ereignisreiche, spannende und schöne gemeinsame Stunden viel zu schnell vorüber, die noch lange in Erinnerung bleiben werden. „Ein großer Dank geht an Tim Grabow für die tolle Führung in der Feuerwache und an den Busbetrieb Kröger für die coole Busfahrt. Ganz besonderen Dank aber gebührt den Spendern und Sponsoren des Fördervereins der Parchimer Feuerwehr, die diese Fahrt erst ermöglichten“, so Jugendwart Wahls im Namen der Mädchen und Jungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen