Lewitzrand : Satzung für Grünflächen

Gemeindevertretung Lewitzrand tagt heute

nnn.de von
24. April 2019, 05:00 Uhr

Lewitzrand | Auf Grünflächen fahren, parken oder Anhänger abstellen: Das ist vielerorts verboten. Die Gemeinde Lewitzrand will auf ihrer nächsten Gemeindevertretersitzung eine neue Grünflächensatzung beschließen, mit der alle Zweifelsfälle auch auf den nicht für Verkehr freigegebenen Flächen geregelt werden. Grundlage ist die Kommunalverfassung des Landes, nach der jede Gemeinde die Nutzung gemeindlicher Flächen durch Satzung ordnen kann. Die öffentlich zur Verfügung stehenden Grünanlagen sowie deren Anlagen, insbesondere gärtnerisch gestaltete Park- und Anlagenflächen, Erholungsflächen, Freizeitflächen, Sportplätze, Bolzplätze und Kinderspielplätze sollen der Erholung dienen. Ebenso soll durch eine Satzung bewirkt werden, dass die Beschädigung von Grünflächen auf ein Minimum reduziert wird. Als Grünflächen gelten in diesem Zusammenhang auch Seen, andere Wasserflächen und deren angrenzende Bereiche. Die Satzung sieht vor, dass die Flächen zum gebührenfreien Gebrauch der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Jedoch erfolgt die Benutzung immer auf eigene Gefahr. Ordnungswidrigkeiten dagegen, etwa Verschmutzungen, die auch nach Aufforderung nicht beseitigt werden, können mit Bußgeldern von 5 bis 1000 Euro geahndet werden. Die Gemeindevertreter tagen heute Abend ab 19 Uhr im Gemeindehaus, Lindenstraße 15b in Raduhn. Ein weiterer wichtiger Punkt der Sitzung ist die neue Brandschutzbedarfsplanung für Lewitzrand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen