Herzberg : Schlechte Sicht im Auto

Nach Nachttemperaturen unter dem Gefrierpunkt sollte man zusätzliche Zeit dafür einplanen.
Foto:
Nach Nachttemperaturen unter dem Gefrierpunkt sollte man zusätzliche Zeit dafür einplanen.

Unfall bei Herzberg : Frontscheibe des Fahrzeugs plötzlich beschlagen

nnn.de von
08. Februar 2018, 16:00 Uhr

Schlechte Sicht wegen beschlagener Autoscheiben war vermutlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 16 zwischen Parchim und Mestlin ereignete. Nahe der Ortschaft Herzberg waren zwei Autos im Gegenverkehr zusammengestoßen. Dabei wurde niemand verletzt, meldet die Polizei. Nach Angaben einer beteiligten Autofahrerin, sei nach mehreren Hundert Metern Fahrt plötzlich die Frontscheibe ihres Wagens derart beschlagen gewesen, dass sie die Geschwindigkeit verringerte. Dabei geriet der Opel der Frau allerdings nach links in den Gegenverkehr und kollidierte dort seitlich mit einem entgegenkommenden Kleintransporter. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der insgesamt auf 6000 Euro geschätzt wurde.Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

Angesichts dieses Vorfalls appelliert die Polizei an alle Autofahrer, für ausreichend Sicht während der Fahrt zu sorgen. Dazu müssen alle Scheiben vor der Fahrt von Schnee und Eis befreit werden. Sollten Scheiben während der Fahrt plötzlich derart beschlagen oder vereisen, dass die Sicht beeinträchtigt ist, sollte direkt angehalten und die Warnblinkanlage eingeschaltet werden. Erst bei freier Sicht kann die Fahrt dann wieder fortgesetzt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen