zur Navigation springen

Frau krachte gegen Baum : Vollsperrung der B321 wieder aufgehoben

vom

Fahrerin konnte sich nach Kollision mit Straßenbaum selbst aus Auto befreien

nnn.de von
erstellt am 06.Dez.2017 | 09:44 Uhr

Eine 21-jährige Autofahrerin wurde heute Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 321 zwischen Severin und Friedrichsruhe schwer verletzt. Die Frau kam gegen acht Uhr aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Opel nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenbaum.

Dabei erlitt das Unglücksopfer, das sich selbst aus dem Auto befreien konnte, unter anderem Gesichtsverletzungen, erklärte Polizeisprecher Klaus Wiechmann: „Die Frau wurde mit einem Notarztwagen wenig später in ein Krankenhaus gebracht.“

Etwa 20 Minuten nach der ersten gab es eine weitere Kollision, als ein Pkw der Unfallstelle auswich. Das Auto kam auf die andere Fahrbahn und stieß seitlich mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Hier blieb es zum Glück beim Sachschaden.

 Im Zuge der Bergung des erheblich beschädigten Fahrzeuges musste die B 321 zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Etliche Autofahrer drehten in dieser Zeit um und nutzten Schleichstrecken über Goldenbow und Frauenmark. Als Nadelöhr erwies sich dabei die schmalen Straße zwischen Frauenmark und Severin.

Die Polizei ermittelt jetzt zur genauen Unfallursache.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen