Rechtsextreme Organisation in Brandenburg : Die Anschlagspläne der „Freien Kräfte Prignitz“

von 10. Mai 2021, 18:17 Uhr

nnn+ Logo
Ein Mitglied der Freien Kräfte Prignitz auf einer Kundgebung im Juni 2016 im Plattenburger Ortsteil Glöwen
Ein Mitglied der Freien Kräfte Prignitz auf einer Kundgebung im Juni 2016 im Plattenburger Ortsteil Glöwen

Im Verborgenen aktiv: gewaltbereite Neonazis in der Prignitz. Wir haben mit Kennern der Szene gesprochen.

Prignitz | Wer will, kann sie leicht übersehen. Aber es gibt sie: eine kleine, aber organisierte und gut etablierte rechtsextreme Szene in der Prignitz. Seit Jahren taucht der Schriftzug der so genannten „Freien Kräfte Prignitz“ auf Demonstrationen, spontanen Kundgebungen, oder im Alltag auf T-Shirts auf. Auf ihrer Facebook-Seite hatte die Neonazi-Organisation f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite